Schilthorn

Wenn die Hitze im Raum steht da erinnert sich man gerne an die Zeit auf 2970m.

Zwei befreundete Fotografen unternahmen einen Tagesausflug auf das Schilthorn hoch, genossen die Berner Alpen und den 007 Burger. Der eine mit seiner Vollformat Knipse der andere mit einem löchrigem Holzkasten. Hatten zusammen eine gute Zeit und die Titel Melodie von James Bond im Ohr …

Steffens sehenswerte Resultate kann man auf Flickr bestaunen
Meine sind ihr zu sehen:

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 


Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Ausflug mit der Lochkamera auf das Schlithorn

 

Technische Daten

Kamera: Zero Images 612F
Film: Ilford PanF+ 50 @ 12
Entwickler: Spürsinn 3P Standentwicklung 0:39h
Scann vom Print

Die Galerie enthält 7 Bilder

Destruktiv

Die einen Schreien KUNST, die anderen so ein Quatsch.
Ich schreie nichts….

Bildidee vorhanden, Plan zum Ziel im Kopf wie das Foto auf Papier sein soll. Film greifen, Wunsch ISO einstellen, klick klack. Entwickeln, Vergrössern – Fertig.

Ist schön und gut, was wenn man eine Komponente einbaut welche man überhaupt nicht steuern kann. Überraschungsei Effekt nenn ich es – salopp.

Geschirrspüler ist mein Tool. Unbelichteter Film rein, zwischen meinem dreckigen Geschirr, fettige Pfannen, Teller mit Saucenresten, gewaschen – Nein vorspülen ist nicht so meins.

Den Film, in diesem Fall einen Fuji Neopan Acros 100, anschliessend fast ein Jahr kühl gelagert. An der Zunge war er etwas Spröde, hatte nicht viel Hoffnung das es noch was wird. Egal, in die Kamera mit ihm. Keine nennenswerte Probleme. Der Film wurde nicht vollständig zurückgespult. Längere Touren in der man mehrere Film belichten möchte könnten zum Problem werden.

Zur Schonung habe ich ihm eine Langzeitstandentwicklung Wellness im Spürsinn 3P gegönnt. Staunte nicht schlecht als ich nach der Entwicklung Fotos auf dem Negativ entdeckte. Emulsion lief noch feucht am Film runter, konnte beobachten wie sich gewisse Teile der Fotos, der Schwerkraft nicht widerstehen konnten.

Ich finde es spannend, so eine Überraschung einzubauen, etwas was man nicht kontrollieren kann, keine Macht auf das Ergebnis hat. Dem Film komplett ausgeliefert sein. Geil!

Ich werde dieses Waschen auf alle Fälle weiter einsetzen.

Hier nun die Fotos, Scann vom Print!

Destruktiv Basel

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

Film im Geschirrspüler vorwaschen

 

Na was schreit ihr? Kunst, Quatsch oder na ja mhhh weiss nicht?

Technische Daten

Kamera: Canon EOS 3
Film: Fuji Neopan 100 Acros
Entwickler: Spürsinn 3P Standentwicklung 1:45h
Scann vom Print

 

Die Galerie enthält 8 Bilder

Erlenmatt – WPPD

Am gestriger Worldwide Pinhole Photograph Day verschlug es mich mit meiner Lochkamera ins neue Erlenmatt Quartier in Basel. Habe versucht das ehemalige Gelände des DB Güterbahnhof zu porträtieren.

 
Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Erlenmatt Basel

 

Technische Daten

Kamera: Zero Images 612F
Film: Ilford Delta Professional 3200 @ 100
Entwickler: Spürsinn 3P Standentwicklung 1:05h
Scann vom Print

Die Galerie enthält 10 Bilder

Last updated by at .